Modellierschokolade

Modellierschokolade ist eine formbare Dekormasse aus Schokolade und Glukosesirup. Durch den Glukosesirup wird die Schokolade form- und knetbar, sodass Rosen, Figuren, Ornamente und vieles mehr hergestellt werden können. Im Gegensatz zu Fondant kann Modellierschokolade auch zum Dekorieren von Sahnetorten genutzt werden, da sie nicht aufweicht. Die Modellierschokoladen schmecken durch den hohen Schokoladenanteil sehr lecker schokoladig. Modellierschokolade kann mit unseren fettlöslichen Pulverfarben, als auch mit unseren Pastenfarben eingefärbt werden.
Modellierschokolade hat den Vorteil, dass sie durch die Handwärme immer wieder weich wird und weiter geformt werden kann und durch Kälte schnell wieder fest und stabil wird. Für die Verwendung muss die Modellierschokolade zunächst weich geknetet werden, anschließend kann sie modelliert und geformt werden. Wird die Modellierschokolade zu warm, tritt Kakaobutter aus und sie wird ölig. In diesem Fall sollte sie gekühlt werden, bevor sie weiterverarbeitet wird. Puderzucker verhindert das Kleben der Modellierschokolade.
Zum Eindecken von Torten sollte die Modellierschokolade im Verhältnis 1:1 mit Rollfondant verknetet werden. So erhalten Sie Schokoladenfondant, welcher elastischer ist als Modellierschokolade und sich somit besser zum Eindecken von Torten eignet.